Einfache & leichte Sprache

Viele Texte bestehen aus schwierigen Worten und langen, verschachtelten Sätzen. Fremdworte finden immer mehr Verwendung. Da ist es schwer vorstellbar, dass 21 Millionen Menschen in Deutschland Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben. Einer von fünf Deutschen hat Schwierigkeiten, Texte zu verstehen, denn 13,3 Mio. haben große Schwierigkeiten mit dem lesen und Schreiben. Außerdem kann Einer von sieben Deutschen nicht richtig lesen und schreiben, denn weitere 7,5 Mio. Menschen in Deutschland sind funktionale Analphabeten. Sie können einzelne Buchstaben und Worte lesen, aber keine zusammenhängende Texte.

Der Europarat hat 2001 einen Maßstab mit sechs Kompetenzstufen des Lesens und Schreibens eingeführt: A1 (leichte Sprache), A2 | B1, B2 | C1, C2 (Fachliteratur). 60% aller Deutschen können nur Texte auf dem Sprachniveau B1 lesen. Dies kann viele unterschiedliche Gründe haben wie Legasthenie, eine andere Muttersprache, eine Behinderung oder auch einfach eine unzureichende Schulbildung. 

Die einfache Sprache soll sprachliche Hürden für diejenigen abbauen, die Fachsprachen und Fachworte (z.B. Amtsdeutsch oder Wissenschaftssprachen) nur schwer oder gar nicht verstehen.

Wir möchten Ihnen "Einfache Sprache" näher bringen und aufzeigen, warum diese besonders in der heutigen Zeit so wichtig ist. Außerdem vermitteln wir die Grundlagen der einfachen Sprache und wie diese anzuwenden sind.

Zu den Seminaren bieten wir zusätzlich an, Texte in "Einfache Sprache" zu übersetzen, damit Ihre Informationen noch mehr Menschen erreichen können. Sprechen Sie uns gerne an.


Außerdem möchten wir Sie schon jetzt darauf hinweisen, dass wir zur Zeit daran arbeiten, künftig auch Übersetzungen in "Leichte Sprache" anbieten zu können. Die "Leichte Sprache" wendet sich an Menschen, die fast gar nicht lesen können, beispielsweise Analphabeten und Menschen mit einer geistigen Behinderung.